Isner mit dem glücklicheren Ende

John Isner hat am Donnerstag in der ersten Runde von Wimbledon das mit Abstand längste Tennismatch der Geschichte gegen Nicolas Mahut mit 70:68 im fünften Satz gewonnen. Die beiden Kontrahenten standen einander insgesamt unglaubliche 11:05 Stunden gegenüber. Die Partie hatte am Dienstag begonnen und musste zweimal wegen Dunkelheit abgebrochen werden. Allein der Entscheidungssatz dauerte mit über acht Stunden deutlich länger als das bisher längste Match. Sieger Isner gestand nach dem Erfolg, "ein wenig müde zu sein".

Lesen Sie mehr...